Osteopathie

Osteopathie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, in der man Elemente aus verschiedenen Systemen des Körper kombiniert: das parietale System (Muskulatur, Sehnen, Gelenke, Faszien), das viscerale System (Organe) und das craniosacrale System (Schädel).

osteopathie

Häufig gestellte Fragen

Bei welchen Beschwerden hilft Osteopathie?

  • Kieferbeschwerden
  • akute / chronische Rückenbeschwerden
  • akute / chronische Gelenksbeschwerden
  • Verdauungsprobleme, Sodbrennen, Reflux
  • gynäkologische Beschwerden
  • Migräne / Kopfschmerzen
  • Tinnitus / Stressbelastung
  • u.v.m.

Wie lange dauert die Behandlung?

Im Normalfall dauert eine Behandlung ca. 60 Minuten. Zu Beginn wird im Wochenrhythmus behandelt. Im Laufe des Fortschritts werden die Therapieabstände vergrößert.

Was ist das Ziel der Osteopathie?

Ziel ist es, eine optimale Mobilität (Beweglichkeit) und Durchblutung aller betroffenen Strukturen zu erreichen. Dadurch gibt die Osteopathie dem Körper die Möglichkeit sich zu erholen und seine eigene Regeneration zu aktivieren.

Welche Behandlungsmöglichkeiten optimieren die Osteopathie?

Da Osteopathie eine ganzheitliche Behandlung ist, sollte sie bevorzugt mit aktiver Therapie wie Sling- oder sensomotorischem Training kombinieren werden. Auch Faszientherapie nach Lyno, Metabolische Therapie und Stress-Management sind eine passgenaue und funktionale Ergänzungen.

Wann darf ich nicht behandelt werden?

  • Bei akuten Infektionen
  • Bei Grippe / Fieber 
  • bei akuten Schmerzen mit Ausfallerscheinungen
  • bei akuten Entzündungen im Magen-Darm-Trakt
  • bei akuten Herzbeschwerden
  • direkt nach Operationen

Was zahlt die Krankenkasse?

Bei gesetzlich versicherten Patienten zahlen einige Krankenkassen (wir sind bei den gesetzlichen Kassen zugelassen) anteilig etwas dazu. Hierzu benötigen Sie von Ihrem Arzt ein Privatrezept über Osteopathie, dass Sie nach Beendigung Ihrer Behandlung mit der Rechnung bei Ihrer Krankenkasse einreichen können. Oder Sie haben eine private Zusatzversicherung mit einem gewissen "Freibetrag" für Heilpraktik. Private Krankenversicherungen übernehmen in der Regel, abhängig von Ihrem vertraglichen Leistungskatalog (bitte vorher informieren), osteopathische Behandlung.

Osteopathie eröffnet uns eine Möglichkeit auf "Detektivarbeit" zu gehen und Beschwerden unserer Patienten mit einer ganzheitlichen Sichtweise zu betrachten und zu behandeln.

Anja Jost und Iris Hörmann

Osteopathinnen aus Leidenschaft
Anja Jost und Iris Hörmann