Physiotherapie

Die Physiotherapie beschäftigt sich hauptsächlich mit unseren Muskeln, Sehnen, Bändern, Knochen und Gelenken.

Sie beinhaltet Therapieverfahren wie zum Beispiel Krankengymnastik, manuelle Therapie, Krankengymnastik am Gerät, manuelle Lymphdrainage, Massage, Elektrotherapie, Ultraschall oder Wärmeapplikationen.

osteopathie

Häufig gestellte Fragen

Bei welchen Beschwerden hilft Physiotherapie?

Unser Schwerpunkt liegt im orthopädisch - chirurgischen und Sportbereich

  • Verspannungen
  • Haltungsschwäche
  • Gelenksbeschwerden z.B. Arthrose
  • Zustand nach Verletzungen z.B. umgeknickt mit dem Sprunggelenk
  • Zustand nach Operationen z.B. Meniskusoperation
  • manuelle Lymphdrainage bei Venenschwäche
  • manuelle Lymphdrainage bei Tumorentfernung
  • u.v.m.

Wie lange dauert eine Behandlung?

Je nach Anzahl der verordneten Heilmittel dauert eine Behandlungseinheit 40 bis 60 Minuten.

In der Regel verschreiben Ärzte auf ein Privatrezept 10 Behandlungseinheiten.

Was ist das Ziel der Physiotherapie?

Physiotherapie findet Anwendung in vielfältigen Bereichen, angefangen bei Prävention über Therapie und Rehabilitation.

Ziel ist sowohl die Wiederherstellung der alltäglichen und sportspezifischen Bewegungsmöglichkeiten, als auch das Verhindern bzw. das Reduzieren erneuter Beschwerden.

Welche Behandlungsmöglichkeiten optimieren Physiotherapie?

Optimal ergänzt wird die klassische Physiotherapie mit der ganzheitlichen Trainingstherapie, z.B. Haltungs - und Rückenschule oder Stabilisation der kleinen, lokalen Muskeln an der Wirbelsäule.

Manchmal benötigen die Beschwerden zusätzlich eine andere Betrachtung im Sinne einer osteopathischen Behandlung oder Faszientherapie nach "Lyno".

Wann darf ich nicht behandelt werden?

  • ‍Akute virale / bakterielle Infektion, z.B. Magen-Darm
  • Grippe / Fieber
  • akute Herzbeschwerden
  • akute Schmerzen mit Ausfallerscheinungen
  • frische Frakturen, offene Wunden
  • akuter Thrombose

Was zahlt die Krankenkasse?

Wir sind eine reine Privatpraxis, daher gibt es folgende Möglichkeiten:

  • ‍Privatversicherte bekommen ein Privatrezept von Ihrem Arzt. Je nachdem was Ihr Vertrag mit der Krankenversicherung beinhaltet, übernimmt Ihre PKV einen Teil oder auch die ganze Behandlung.
  • Gesetzlich Versicherte haben die Möglichkeit, als Selbstzahler oder wenn Sie eine private Zusatzversicherung für Heilpraktik haben, sich physiotherapeutisch behandeln zu lassen.
Physiotherapie ist eine sehr gute Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung, wenn man dazu noch etwas über den "Tellerrand" hinausschaut, wird es noch spannender.

Anja Jost

Therapeutin aus Leidenschaft
Anja Jost